APIs mit GraphQL – Heilsbringer oder Teufelszeug? Eine Einführung

GraphQL ist eine Sprache zur Abfrage von Daten, mit der Clients selbst auswählen können, welche Daten sie von einem Server lesen oder schreiben wollen. Dabei verspricht GraphQL Effizienz zur Laufzeit und eine einfache Entwicklung und Pflege der damit entwickelten APIs. Bibliotheken und Frameworks für eine Vielzahl von Programmiersprachen ermöglichen die Integration in bestehenden Anwendungen. Allerdings bringt GraphQL auch viele neue Ideen mit und bricht somit mit vielen vertrauten Konzepten aus der REST-Architektur. Deshalb gilt es dem einen als Teufelszeug und dem anderen als Heilsbringer.

In diesem Vortrag sehen wir uns Grundlagen und Konzepte der Sprache sowie mögliche Einsatzszenarien an. Exemplarisch schauen wir anhand einer Java-Anwendung (Konzepte auf andere Sprachen übertragbar!), wie ihre GraphQL APIs auch für eure eigenen Anwendungen bauen könnt und überprüfen, inwieweit gängige Aussagen über GraphQL ("REST-Alternative", "SQL für APIs", "kann kein Caching") zutreffend sind.

Vorkenntnisse

Keine besonderen Vorkenntnisse nötig

Lernziele

Was ist die Sprache GraphQL,, wofür kann man sie verwenden und welche Implementierungen gibt es? Wie kann man eine GraphQL API für die eigene Anwendung implementieren?

 

Speaker

 


Nils Hartmann ist freiberuflicher Entwickler, Architekt, Trainer und Coach aus Hamburg. Er programmiert in Java sowie JavaScript und unterstützt Teams mit Trainings und Beratung beim Ein- und Umstieg in die Entwicklung von Single-Page-Anwendungen sowie bei der Arbeit mit React, TypeScript und GraphQL. Nils ist Autor des Buches "React - Grundlagen, fortgeschrittene Techniken und Praxistipps".

Gold-Sponsoren


B1 Systems
Microstream

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden