Mythos Black Box

Machine-Learning-Systeme werden in letzter Zeit häufig als Black Box kritisiert: Ihr Code sei grundsätzlich unzugänglicher und undurchschaubarer als der Code regelbasierter Systeme. Aber stimmt das überhaupt? Ein Ausflug in die Geschichte der Softwareentwicklung.

 

Speaker

 


Kathrin Passig lebt in Berlin von Sachbüchern, Vorträgen und ihrem automatischen T-Shirt-Generator zufallsshirt.de. Gemeinsam mit einigen hundert Autorinnen und Autoren berichtet sie im Blog "Techniktagebuch" unter dem Motto "Ja, jetzt ist das langweilig. Aber in zwanzig Jahren!" über Alltagstechnik und deren Veränderungen. Mit Johannes Jander veröffentlichte sie den Ratgeber "Weniger schlecht programmieren" (O'Reilly 2013). Im Januar 2020 erschien ihre Kolumnensammlung "Strom und Vorurteil", im Februar die E-Book-Version des Techniktagebuchs "Außen WLAN-Symbole, innen Enttäuschung" und im Mai das "Handbuch für Zeitreisende" (Rowohlt Berlin 2020, zusammen mit Aleks Scholz). Mehr unter kathrin.passig.de.

Gold-Sponsoren


B1 Systems
Microstream

betterCode-Newsletter

Sie möchten über die betterCode
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden